• tHERAPY Recycle & Exorcise

BERLIN FASHION WEEK 2021. LIVE TALK tHERAPY BERLIN AND TEXTILHAFEN FROM THE BERLINER STADTMISSION



ENGLISH


tHERAPY Recycle and Exorcise meets Textilhafen's Material Pool from the Berliner

Stadtmission.

One of the main issues for upcycling designers is the sourcing of materials. More and more second hand and vintage clothes, are becoming part of the same fashion consumption system which is being questioned. The matter today for upcycling designers is not only to have access to enough materials with certain qualities and quality. But also that the circulation and commercialization of those materials be already transparent and be itself part of the possitive impact upcycling designers want to create.


In Berlin, we from tHERAPY work with materials from the Material Pool at the Berliner Stadtmission's Textilhafen.


Komm & Sieh GmbH of the Berliner Stadtmission is an integration company with social second-hand neighborhood stores (Kiezläden) and the TEXTILHAFEN, where clothing donations are sorted to be given to homeless people. But the aim is also to close the regional textile cycle.

The proceeds from "Komm & Sieh" support the social projects of the Berliner Stadtmission.

At the Textilhafen they have created a system where donations are integrated holistically to close the textile cycle. Regional textile cycles are the focus here.


The talk will take place on Friday, January 22 from 5:00 to 5:30 pm (CET) as part of the OFFICIAL EVENT CALENDAR FROM THE BERLIN FASHION WEEK.

It will be streamed LIVE via Instagram, on @therapy_berlin and @textilhafen


Language of the talk: English



DEUTSCH


GESPRÄCH: Zirkularität und Transparenz aus gespendeter Kleidung gewinnen.


tHERAPY Recycle and Exorcise trifft den Materialpool des Textilhafens der Berliner

Stadtmission.


Eines der Hauptthemen für Upcycling-Designer ist die Beschaffung von Materialien. Immer mehr Second-Hand- und Vintage-Kleidung wird Teil des gleichen Modekonsumsystems, das in Frage gestellt wird. Für Upcycling-Designer geht es heute nicht nur darum, Zugang zu genügend Materialien mit bestimmten Eigenschaften und Qualitäten zu haben. Sondern auch, dass die Zirkulation und Kommerzialisierung dieser Materialien bereits transparent ist und selbst Teil der positiven Wirkung ist, die Upcycling-Designer schaffen wollen.


In Berlin arbeiten wir mit Materialien aus dem Materialpool des Textilhafens der Berliner Stadtmission.


Die „Komm & Sieh" GmbH der Berliner Stadtmission ist ein Integrationsunternehmen mit sozialen Second-Hand-Kiezläden und dem Standort Textilhafen, an dem Kleiderspenden sortiert werden, die u.a. in der Kleiderkammer an der Lehrter Straße an bedürftige Menschen verschenkt werden. Ziel ist auch, den regionalen textilen Kreislauf zu schließen. Die Erlöse von "Komm & Sieh" unterstützen die sozialen Projekte der Berliner Stadtmission.

Der Standort TEXTILHAFEN ist eine Ergänzung zu den Kleiderkammer und den Kiezläden. Ein neuer Ort, an dem Spenden ganzheitlich integriert werden, um den Textilkreislauf zu schließen: Sortierung – Verkauf – textiles Upcycling. Regionale textile Kreisläufe stehen hier im Fokus.


Das Gespräch findet am Freitag, den 22. Januar von 17 bis 17:30 Uhr (CET) statt.


Es wird via Instagram LIVE gestreamt, auf @therapy_berlin und @textilhafen


Sprache: Englisch



marble background 10.jpg

©2021 by Therapy Recycle and Exorcise. Created with Wix.com